Ihr möchtet regelmäßig die Einladungen erhalten? Dann bitte im Menü auf "Anmeldung Mailverteiler" klicken.
   
The latest news from the Mambo Open Source Team

Am 23.11. erwartet uns mit dem Live-Mitsingkonzert von Björn Heuser ein weiterer Höhepunkt hier im Exil. Dabei dürfen wir uns von seinem harmlosen Aussehen nicht täuschen lassen. Dieser Mann ist gefährlich. Er hat bei seinen Konzerten in der (mehrmals ausverkauften) Kölnarena und im Gaffel am Dom schon reihenweise Menschen in den Wahnsinn getrieben. Aber keine Sorge. Das Barpersonal wurde für solche Fälle der Raserei extra geschult und kann im Notfall eingreifen. Am 23.11. (Einlaß ab 19 Uhr) können wir Björn Heuser dann endlich wieder in München begrüßen. Das Konzert findet im Sweet statt und verspricht einen Abend der großen Emotionen. Aber Emotionen kann man nicht trinken. Daher erhalten wir an den Bars lecker Kölsch frisch vom Faß. Da der 23.11. auf einen Donnerstag und damit quasi aufs Wochenende fällt, stelle ich mich anschließend ans DJ-Pult und wir feiern nahtlos weiter. Die Veranstaltung wird vom Kölner Abend organisiert und kostet gerade mal 11 Euro. Wenn ich mir so den normalen Eintritt für die Innenstadt-Clubs ansehe, ist das Konzert fast schon geschenkt. Die Eintrittskarten können online bestellt oder an der Abendkasse gekauft werden.

Eine weitere Vorabinfo hätte ich noch. Dann halte ich auch meinen Schnabel. Am 23.03.2018 findet in Hintertux wieder ein Open Air Konzert mit kölscher Musik statt. Vor Ort sind (erstmals) die Höhner, Rabaue und Domstürmer. Der Kölner Abend ist natürlich wie in den Vorjahren dabei. Die Karten können ab sofort bestellt werden. Weitere Informationen zu unserer Bustour findet Ihr hier

 

Die Bildergalerie wurde von Markus Schnier komplett neu gestaltet und ist jetzt noch deutlich übersichtlicher. Bei der Neugestaltung wurden dann auch direkt die Bilder vom 11.11.2017 hochgeladen. Vielen Dank an Markus für die (wieder mal) tolle Unterstützung.

Am 11.11.2017 war es in München kalt und nass. Also mal so richtig usselig. Unter den 365 Tagen in diesem Jahr wäre der Samstag so ungefähr auf Platz 365 gelandet. Unter normalen Umständen. Aber was ist für einen Rheinländer am 11.11. schon normal? Nix. Und deshalb war die Party in der Theaterfabrik ein Erlebnis. Ach was schreibe ich da. Es war der Wahnsinn. Ein unvergeßlicher Abend. Daher kann ich mich bei Gerd und seinem Team (Orga in der Theaterfabrik), Tom (Licht und Nebel), Mike (Musik zweite Schicht) und Euch (Stimmung) gar nicht genug bedanken. Einfach nur Dankeschön! Vielen Dank auch an Tom Kiewning und sein Team für die Bilder vom Karnevalsauftakt. Diese findet Ihr auf der Kölner Abend Seite bei Facebook und in der Kölner Abend Gruppe bei Facebook. Auf koelnerabend.de gibts die Bilder erst demnächst, da die Bildergalerie aktuell noch auf den neuesten Stand der Technik gebracht wird. Dafü ein dreifach Kölle Alaaf auf Markus Schnier.

 

260 Tage ohne Karneval liegen hinter uns. Zweihundertsechzig. Diese Zahl klingt wie ein Folterinstrument aus dem Mittelalter. Grausam und unmenschlich. Wie alkoholfreies Bier in noch schlimmer. Aber wir haben es (fast) überstanden. Denn Samstag ist der 11.11. und damit die Zeit der Dunkelheit vorbei. Auch hier in München haben wir dann das gelobte Land: Karneval, Kölsch und echte Fründe. Die Einladung für den Kölner Abend Karnevalsauftakt habt Ihr ja bereits erhalten.

Dieses Jahr feiern wir wieder in der Theaterfabrik am Ostbahnhof. Dort haben wir Platz und Theken ohne Ende. Auch der Außenbereich für die Raucher und Frischluftfanatiker hat eine direkte Thekenanbindung. Außerdem wird noch eine der größten Seifenblasenmaschinen der Welt herangekarrt. Vermutlich haben wir bald den Gipfel des Wahnsinns erreicht. Samstag gehen wir den nächsten Schritt...

Ihr habt noch keine Eintrittskarten? Kein Problem. Ab 19 Uhr gibts an der Abendkasse noch ausreichend Tickets. Also einfach vorbeikommen und mitfeiern.

Zur Einstimmung eine kleine Auswahl kölscher Welthits: Stadt met K, Mer han e Hätz för Kölle, Polka, Polka, Polka, Leev Marie, Wenn et Trömmelche jeiht und Heimweh nach Kölle.

 

Christina Feldhaus erholt sich vor dem Kölner Abend Karnevalsauftakt noch flott auf Fuerteventura. Wobei es andersrum zielführender wäre. Denn am 12.11. ist die Erholung vermutlich fott. Auf jeden Fall denkt sie an uns und schickt nachfolgendes Bild. Wir wünschen Dir weiterhin einen schönen Urlaub. Und lass Dir den Gemüsesmoothie schmecken.

 

   

Nächster Kölner Abend im Sweet  

   

Bilder  

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
   

Hintertux  

KA Hintertux

   
© ALLROUNDER