The latest news from the Mambo Open Source Team

Sind die nächsten Monate mit Wiesn und Karnevalsauftakt gut für die Gesundheit? Vermutlich nicht. Sollten wir stattdessen etwas mehr Sport treiben? Vermutlich ja. Bin ich Arzt und kann das beurteilen? Nein. Daher habe ich mal im Internet recherchiert. Das Ergebnis: "Kumm loss mer fiere, nit lamentiere. Jet Spass un Freud, dat hät noch keinem Minsch jeschad".

Auch der nächste Kölner Abend am 18.09. kann daher nicht schaden. Im Gegenteil. Die Einladung habt Ihr ja bereits erhalten.

Ende November bin ich wahrscheinlich 10% dümmer und meine Leber winselt um Gnade. Dafür hatte ich aber 100% Spaß. In diesem Sinne freue ich mich auf den Kölner Abend gemeinsam mit Euch und wünsche Euch bereits jetzt eine unvergeßliche Wiesn.

 

Eines Tages, eines Tages, eines Tages wirds geschehen und dann fahren wir nach Mailand um den FC Köln zu sehen. Nach vielen (überwiegend) trostlosen Jahren war es in der Saison 2017/18 endlich wieder soweit. Der ruhmreiche FC spielte international. Nicht in Mailand. Dafür aber in London, Belgrad und Borissow. Der Dokumentarfilm Narrenfreiheit zeigt die Saison in der Europa League aus Sicht von drei Fans. Hier der offizielle Pressetext: „Narrenfreiheit ist ein Gonzo-Dokumentarfilm über drei Fans des 1. FC-Köln und ihre gemeinsam mit vielen anderen Fans erlebten Europa-League-Abenteuer. Im Vordergrund steht das Drumherum der europäischen Reisen mit ihren großartigen Erlebnissen und freundschaftlichen Begegnungen. Der Film besticht durch die Authentizität der Charaktere und seine Nähe zum Geschehen, die ohne das freundschaftliche Verhältnis zwischen Filmemacher und Protagonisten nicht möglich gewesen wäre und durch die Smartphone-Aufnahmen noch verstärkt wird. Narrenfreiheit ist ein Muss für alle Fans, die den Effzeh durch Europa begleitet haben oder zumindest gerne dabei gewesen wären“. Gonzo kannte ich bisher nur aus der Muppet Show. Aber das ist ein anderes Thema. Auf jeden Fall wird Narrenfreiheit am 12.10. ab 20 Uhr (Einlaß ab 19 Uhr) im Stadion an der Schleißheimer Straße gezeigt. Der Eintritt kostet 5 Euro und Reservierungen sind unter reservierungen@sadss.de möglich. Allen Besuchern wünsche ich viel Spaß.

 

Das Motto für meinen ersten Arbeitstag: Urlaub vorbei - Bilder da. Diese wurden zwischenzeitlich bereits von Markus Schnier hochgeladen. Dafür vielen Dank. Dankeschön natürlich auch wieder an das Team von Tow Kiewning für die Bilder vom Kölner Abend Sommerfest und die Bilder der Fotowand.

 

Mit Liedern wie Tschingderassabum, Dä Plan, Guten Morgen Barbarossaplatz und Nie mehr Fastelovend hat sich Querbeat in den letzten Jahren in die erste Liga der kölschen Gruppen gespielt. Also quasi in die Weltspitze. Auch bei den bisherigen Auftritten in München waren die Zuschauer nur noch eine willenlose Masse. So wie vermutlich auch am 13.04.2019 wieder. Dann spielen die Mädchen und Jungs im Rahmen ihrer "Randale und Hurra Tour" in der Tonhalle. Karten für dieses Konzert können für 25,00 Euro plus VVK bestellt werden.

 

Wichtig im Leben sind bekanntlich Orientierungspunkte. Daher mal im Schnelldurchlauf die nächsten Monate: Kölner Abend, Wiesn, Kölner Abend, Karnevalsauftakt, Weihnachtsmärkte. Fangen wir aber mal mit dem September an. Gerade für uns hier in München ein ganz besonderer Monat. Hier findet Ihr die Einladung für den Kölner Abend am 18.09. im Pacha.