Leev Jecke,

letztens hat mir mein Hausarzt mit einem Hämmerchen auf den Kopf geklopft und anschließend etwas von „geistig instabil“ gemurmelt. Das liegt aber vermutlich an seiner Herkunft. Der Mann kommt aus Niederbayern. An Rosenmontag und Karnevalsdienstag haben sich die Menschen hier ja schon irgendwie gewöhnt. Ist halt Fasching. So eine Erfindung der Preißn. Aber das mit dem 11.11. ist noch nicht so ganz angekommen. Und in der dunklen Zeit zwischen Aschermittwoch und Karnevalsauftakt sind viele Rheinländer halt etwas neben der Spur. Zum Glück ist die Phase bald vorbei. Das wird natürlich gefeiert. Auch hier in München.

Der große Kölner Abend Karnevalsauftakt startet am 11.11. um 17 Uhr im Sweet (Wegbeschreibung). An den Bars erhalten wir selbstverständlich lecker Kölsch frisch vom Fass. Auch an diesem besonderen Tag für kleines Geld. Bis 18.30 Uhr kostet die Stange allerfeinstes Reissdorf gerade mal 1,50 Euro und anschließend sehr zivile 2,00 Euro. An Karneval. Mitten in München. Damit aber nicht genug. Das Sweet wird in rut un wiess geschmückt. Unsere Ohren werden mit vielen kölschen Klassikern und den neuesten Sessionskrachern in einen Taumel der Glückseeligkeit versetzt. Und unsere Augen werden mit wunderschönen Kostümen umschmeichelt. Denn Verkleidungen sind natürlich sehr gerne gesehen. Kann ein Donnerstag im November noch schöner werden? Nein!

Die Eintrittskarten für den Karnevalsauftakt erhaltet Ihr an der Abendkasse oder jederzeit vorab online.

Leider notwendiger Hinweis zum Einlass: Damit Ihr schnellstmöglich reinkommt und das erste Kölsch genießen könnt, sind auch am 11.11. viele zusätzliche Mitarbeiter im Einsatz. Ihr könnt uns aber ebenfalls unterstützen. Dafür bitte den digitalen (!) Impf-/Genesenenausweis und Euren Personalausweis bereit halten. Zusätzlich müssen sich alle Gäste per Luca-App einchecken. Solltet Ihr diese App noch nicht besitzen, bitte vorab runterladen und registrieren (Version Android und Version Apple). Dieser ganze Kokolores ist hoffentlich demnächst nicht mehr notwendig. Bis dahin bitte ich um Euer Verständnis. Hoffen wir auf bessere Zeiten und freuen uns auf den Karnevalsauftakt.

Kölner Abend – alles andere ist Fasching.

Maat et joot und 3 mal Kölle Alaaf
Ralle