Leev Jecke,

der erste Kölner Abend ohne Gedöns seit über zwei Jahren. Da wird es bestimmt etwas ruhiger sein. Es wird weniger mitgesungen, da die Textsicherheit fehlt. Die Leber ist nicht mehr ganz so durchtrainiert und daher trinken die Gäste eher eine Limo. Auch ansonsten wird vermutlich vieles anders sein. Das dachte ich tatsächlich. So grenzenlos naiv bin ich. Denn das genaue Gegenteil war der Fall. Eine unfassbare Stimmung und das lecker Kölsch floss in Strömen. Da wir uns ja in einer Phase der Offenheit befinden, will ich ehrlich sein. Ich hatte Tränen in den Augen. Eigentlich habe ich vor Freude sogar geweint. Das bleibt aber bitte unter uns. Auf jeden Fall vielen Dank an jeden einzelnen Gast für diesen unvergesslichen Abend.

Und was haben wir aus den letzten Jahren gelernt? Man sollte jeden einzelnen Augenblick im Leben genießen. Wie zum Beispiel am 17.05. ab 19 Uhr beim Kölner Abend im Sweet. Was die Limo dann kostet kann ich nicht sagen. Gibt’s beim Kölner Abend überhaupt Limo? Egal. Kölsch kostet bis 20.30 Uhr auf jeden Fall gerade mal 1,50 Euro und anschließend sehr zivile 2 Euro.

Sicherheitshalber nochmals der Hinweis: Ein Impf- oder Testnachweis ist für den Einlass nicht mehr erforderlich. 

Ich freue mich auf einen wunderschönen Abend gemeinsam mit Euch.

Maat et joot und 3 mal Kölle Alaaf
Ralle